Liebe KN-Leser!

eingestellt von am 13. August 2010 |

Schön, dass Sie über den Artikel in den Kieler Nachrichten hierhin gefunden haben. Eine kleine Einführung zu 77jahre gibt es auf dieser Seite. Die wichtigsten Personen – Anneliese und Walter – wurden ja in der Zeitung schon vorgestellt.

Der Stand im Sommer 1933: Weiterlesen »

Keine Kommentare


Neuer Seitenkopf mit Ebert- und Hindenburg-Briefmarken

eingestellt von am 26. Januar 2009 |

Seit ein paar Wochen habe ich (endlich) einen Flachbett-Scanner und habe gleich mal einige Umschläge aus dem Familienarchiv eingescannt. Ausschnitte dieser Bilder, die Teile der verwendeten Briefmarken zeigen, sind jetzt oben im Seitenkopf zu sehen. Bei jedem Seitenaufruf wird zufällig ein Bild von insgesamt acht ausgewählt. Alle Bilder stammen von Umschlägen aus dem Jahr 1932. Auf den Briefmarken ist der damalige Reichspräsident Paul von Hindenburg (1925-1934) bzw. sein Vorgänger, Friedrich Ebert (1919-1925), zu sehen.

Keine Kommentare


Linkempfehlung: Papa’s Diary

eingestellt von am 15. September 2008 |

My grandfather, Harry Scheurman, kept a diary in 1924 when he was twenty-nine years old. He had been in America for 11 years, but much of his family still lived in the central European, Jewish ghetto of his youth. He was a garment worker, union activist and Zionist fundraiser. He was also unmarried and terribly lonely.

So beschreibt der Enkel, Matt Unger, die Gemütslage seines Großvaters, dessen Tagebuch er im Papa’s Diary Project veröffentlicht hat. Die Einträge sind häufig recht kurz, aber Matt hat sich einen sehr großen Aufwand damit gemacht, die Bedeutung zu erläutern. Zusätzlich gibt es auch noch einige Briefe von Harry Scheurman an seine zukünftige Frau… Ich habe auf jeden Fall schon einige Stunden dort gelesen und mich in das New York der Zwanzigerjahre zurückversetzt.
Weiterlesen »

Keine Kommentare


Benachrichtigungen über neue Einträge per E-Mail

eingestellt von am 31. August 2008 |

Neue Einträge bei 77jahre erscheinen so unregelmäßig, wie sie vor 77 Jahren geschrieben wurden. Mal gibt es mehrere Einträge an einem Tag, mal ist über Tage oder sogar Wochen Funkstille – entweder, weil die Briefe verlorengegangen sind, oder weil keine geschrieben wurden.

Damit man nicht jeden Tag nachsehen muss, ob es etwas Neues gibt, gab es schon bisher zwei Möglichkeiten, über neue Einträge informiert zu werden. Entweder kann man 77jahre einfach zur Startseite im Internet Explorer bzw. Firefox machen. Oder man liest 77jahre mit einem Feedreader, z. B. mit dem Google Reader.

Jetzt gibt es noch eine dritte Möglichkeit: Wer möchte, wird mit einer kurzen E-Mail auf neue Beiträge hingewiesen. Einfach die Adresse eintragen, auf „Abonnieren“ klicken und fertig.

Um über neue Einträge auf 77jahre per E-Mail benachrichtigt zu werden, bitte hier Adresse eingeben:

Die E-Mail-Adresse wird nur für die Zustellung der Benachrichtigungen verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.
Zugestellt von FeedBurner

Keine Kommentare


Die Sudetenkrise, 70 Jahre später

eingestellt von am 28. August 2008 |

Brett Holman ist ein australischer Historiker, der sich besonders für den Effekt interessiert, den die Angst vor einem deutschen Luftangriff auf die Gesellschaft Großbritanniens hatte. In der Tat hatten die Engländer nämlich schon Jahrzehnte vor dem Zweiten Weltkrieg Angst vor einem Vernichtungsangriff vom Kontinent, der mit Flugzeugen oder Raketen ausgeführt würde. Weiterlesen »

Keine Kommentare


Nachträglich eingestellte Dokumente

eingestellt von am 12. Juli 2008 |

Vor einigen Tagen habe ich die Geburtsanzeige von Anneliese Merten eingestellt. Da sie 1908 geboren wurde, habe ich sie auf 1985 datiert (1908+77 Jahre =1985). Weiterlesen »

Keine Kommentare


« Ältere Einträge |