Fr 02.05.1941, Brief von Anneliese an Walter: „zur Sorge ist kein Anlass“

eingestellt von am 2. Mai 2018 |

Witten, den 2.5.1941.

Mein liebster W…!

Für Deinen lb. Brief vom 28.5., der am Pfingstmorgen hier eintraf, danke ich Dir herzlich. Morgen schreibe ich Dir ausführlicher, dann sind die Eltern wieder fort.

Du sollst Dir aber bitte keine Sorgen machen. Ich schreibe immer regelmäßig alle 2 oder höchstens alle 3 Tage, auch wenn ich einmal krank sein sollte, bekommst Du so regelmäßig Nachricht. Z. Zt. geht es mir wieder sehr gut, im Sommer vergehen die Erkältungen ja schnell. Wenn Du also nicht regelmäßig Post von mir bekommst, dann liegt es an der Postzustellung und zur Sorge ist kein Anlass! Ich verspreche Dir dafür, mir auch keine unnötige Sorge zu machen. Bisher hast Du ja immer so lieb fleißig geschrieben, wofür ich Dir ganz besonders herzlich danke.

Nun will ich für heute Schluss machen, morgen schreibe ich Dir mehr.

Viele recht herzliche Grüße und noch viel mehr Küßchen
von Deinem Sch…

Süßchen lässt vielmals grüßen und Patsche-patsche machen.

veröffentlicht am 2. Mai 2018 um 21.33 Uhr
in Kategorie: Anneliese Merten

Keine Kommentare »

Leave a comment