Die Sudetenkrise, 70 Jahre später

eingestellt von am 28. August 2008 |

Brett Holman ist ein australischer Historiker, der sich besonders für den Effekt interessiert, den die Angst vor einem deutschen Luftangriff auf die Gesellschaft Großbritanniens hatte. In der Tat hatten die Engländer nämlich schon Jahrzehnte vor dem Zweiten Weltkrieg Angst vor einem Vernichtungsangriff vom Kontinent, der mit Flugzeugen oder Raketen ausgeführt würde.

Holman betreibt ein (englischsprachiges) Blog, airminded, in dem er vor allem über seine Forschung berichtet. Hier hinweisen möchte ich aber auf ein jetzt von ihm gestartetes Projekt, das 77jahre ähnelt: Auf airminded wird in den nächsten Wochen die Reaktion der britischen Presse auf die Sudetenkrise 1938 nachgezeichnet, und zwar genau 70 Jahre zeitversetzt:

So, what I thought I’d do is put up a post every day showing how the crisis was unfolding in the press on the same date 70 years ago. Hopefully this will convey something of the steady rise — and sharp decline — of tension: from concern, to anxiety, to fear, to intense relief. I’ll start with 29 August 1938 and go through to 8 October […], and will draw on The Times, the Manchester Guardian and the Daily Mail, as well as a couple of weeklies, the Spectator and the New Statesman. (George Orwell started keeping his diary in early August 1938, so I’ll be keeping an eye out for his thoughts on the crisis too.) I’m not exactly sure how I’ll write the posts, but they won’t be very dense, at least at first: maybe just the headlines, to show what a not-particularly interested reader might pick up just by flicking the pages. We’ll see how it evolves.

Ich finde die Idee sehr spannend und werde die Chronik der Aggression der Deutschen und Hitler gegenüber den Tschechen auf jeden Fall mitverfolgen. Hoffentlich bleibt Holman bis Ende Oktober dabei!

veröffentlicht am 28. August 2008 um 12.53 Uhr
in Kategorie: SG

Keine Kommentare »

Leave a comment