Fr 02.05.1941, Brief von Anneliese an Walter: „zur Sorge ist kein Anlass“

eingestellt von am 2. Mai 2018 |

Witten, den 2.5.1941.

Mein liebster W…!

Für Deinen lb. Brief vom 28.5., der am Pfingstmorgen hier eintraf, danke ich Dir herzlich. Morgen schreibe ich Dir ausführlicher, dann sind die Eltern wieder fort.

Du sollst Dir aber bitte keine Sorgen machen. Ich schreibe immer regelmäßig alle 2 oder höchstens alle 3 Tage, auch wenn ich einmal krank sein sollte, bekommst Du so regelmäßig Nachricht. Z. Zt. geht es mir wieder sehr gut, im Sommer vergehen die Erkältungen ja schnell. Wenn Du also nicht regelmäßig Post von mir bekommst, dann liegt es an der Postzustellung und zur Sorge ist kein Anlass! Ich verspreche Dir dafür, mir auch keine unnötige Sorge zu machen. Bisher hast Du ja immer so lieb fleißig geschrieben, wofür ich Dir ganz besonders herzlich danke.

Weiterlesen »

Keine Kommentare


August 1940: Dankeskarte zur Geburt von Jürgen Galka

eingestellt von am 24. August 2017 |

Keine Kommentare


Sa 10.08.1940: Postkarte von Lolly Merten an Anneliese Galka: „Am Dienstag komme ich mal gucken“

eingestellt von am 10. August 2017 |

Poststempel: Wuppertal-Barmen, 10.8.40 -23

Gänseliesel. Aus dem Hummel-Buch
Weiterlesen »

Keine Kommentare


Sa 10.08.1940: Geburtsanzeige von Jürgen Galka: „Geburt eines prächtigen Stammhalters“

eingestellt von am 10. August 2017 |

Keine Kommentare


Sa 10.08.1940, Geburtsurkunde von Jürgen Galka

eingestellt von am 10. August 2017 |

Keine Kommentare


Mi 31.07.1940, Arbeitszeugnis der Firma Friedrich Graf Söhne für Anneliese: “Auslandsbeziehungen nur mit Mühe aufrecht erhalten“

eingestellt von am 31. Juli 2017 |

Das Schreiben liegt in maschinenschriftlicher Abschrift von 1944 vor.

Zeugnis – Abschrift.

Friedrich Graf Söhne
Berlin, Wuppertal-Barmen

Berlin C 2, den 31. Juli 1940.

Fräulein Anneliese Merten, Berlin N.54, Lothringerstr. 44/45 ist am 1.4.1935, nachdem sie bereits vom 6.12.1926 bis 31.7.1929 bei uns tätig war, als kaufmännische Angestellte erneut bei uns eingetreten.

Wir können auch jetzt Fräulein Merten wieder nur das allerbeste Zeugnis über ihre Tätigkeit ausstellen.

Weiterlesen »

Keine Kommentare


« Ältere Einträge |